Deutschlands größtes Redaktionsnetzwerk wächst

FNP setzt ab sofort Ippen Digital Plattform ein

+
Die FNP-App ist für das Smartphone optimiert. 

Deutschlands größtes Netzwerk regionaler Online-Auftritte wächst weiter: Ab sofort setzt die Frankfurter Neue Presse die Ippen-Digital-Plattform sowie die Zentralredaktion ein.

Zahlreiche regionale Online-Portale zählen schon dazu und nun freut sich das Ippen-Digital-Netzwerk über einen weiteren starken Partner: Die Frankfurter Neue Presse wird die Präsenz des Digital-Netzwerkes in Hessen ausbauen.

Regional etabliert: Frankfurter Neue Presse stärkt Standing in der Metropolregion

Die Frankfurter Neue Presse wird als etabliertes Online-Portal in einer der großen Metropolregionen Deutschlands ab sofort mit seiner regionalen Ausrichtung die Gruppe bereichern. „Wir freuen uns sehr, die Kollegen der Frankfurter Neuen Presse in unserem Netzwerk begrüßen zu dürfen“, so Markus Knall, Chefredakteur der Ippen-Zentralredaktion mit Sitz in München.

Benjamin Marx, Geschäftsführer von Ippen Digital, sieht klare Vorteile in der Zusammenarbeit: „Seit November ist die Frankfurter Neue Presse vollständig in die Ippen-Digital-Plattform integriert. Sie ist damit auch Teil des Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital Zentralredaktion und kann Inhalte optimiert mit allen regionalen Newsportalen austauschen. Wir freuen uns auf die neuen Kollegen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Frankfurter Neue Presse: Erster, mobiler Meilenstein erreicht 

Auch optisch stehen die Zeichen auf Fortschritt: Die Frankfurter Neue Presse (FNP) erstrahlt online bereits in neuem Glanz, denn sie hat einen neuen Look verpasst bekommen und ist somit auch für die Smartphone-Nutzung optimiert. So profitiert das Portal bereits von einem neuen Design und aktuellster Plattform-Technologie. Ein Fakt, der auch die Kollegen der Frankfurter Rundschau (FR) interessieren wird. Diese werden zeitnah ins Netzwerk folgen.

Ippen-Digital-Zentralredaktion: Volle Kraft voraus 

Ippen Digital ist Teil einer der erfolgreichsten Regionalzeitungsgruppen Deutschlands, der Mediengruppe Ippen. Das Unternehmen sitzt im Pressehaus an der Bayerstraße - mitten im Herzen Münchens. Auf den Portalen der Zentralredaktion wurden im Oktober 2018 über 130 Millionen Visits verzeichnet. Zum Netzwerk gehören die Online-Auftritte der Regionalzeitungen und Anzeigenblätter, Boulevardtitel und 24er-Titel wie tz.de, merkur.de, hna.de, kreiszeitung.de, wa.de, Rosenheim24, Heidelberg24, Echo24 u.a.

Von Simona Asam