ID Ad.Net

Traffective: Maximale Erlöse für Publisher

+
Traffective schafft Publishern maximale Erlöse.

Mit Ippen Digital und Traffective können auch kleine Publisher Bestpreise bei der Online-Vermarktung erzielen. Stete Optimierung und der Zusammenschluss als Netzwerk steigern die Gewinne. 

Das Vermarktungs-Angebot von Ippen Digital und Traffective ist in seiner ganzen Struktur für die Realisierung und Betreibung moderner Internetportale von Verlagen optimiert. Ein modernes Ad-Setup ermöglicht auch kleinen Portalen, ihr Inventar in Realtime zu verauktionieren und dabei beste Preise zu erzielen. 

Über die Größe des Netzwerkes und die stete Optimierung werden Schwellenwerte erreicht, von denen selbst größere Verlage alleine nur träumen können. 

Einheitliche Mindestpreise

Publisher müssen keine schlechten Preise mehr annehmen: Mit der technologischen Basis von Ippen Digital und Traffective können sie vielmehr sicher sein, Mindestpreise über das gesamte Angebot hinweg einheitlich durchzusetzen - und für den individuellen Seitenaufruf den besten Wert zu bekommen.

Das notwendige Know-How dafür kommt von Ippen Digital: Kunden profitieren von acht Jahren Erfahrung und erhalten Best-Practice von den Sales-Profis. Stete Optimierung ist Teil des Angebots. Sie garantiert, dass Publisher ihre Erträge auch künftig laufend und ohne eigenes Zutun steigern können. 

Besonders kleine Verlage profitieren

Bisher mussten kleine Verlage ihre digitalen Erlöse extern optimieren lassen. Alle Leistungen, die Ippen Digital und Traffective bieten, müssten sie teuer einzeln zusammenkaufen - wenn sie es sich überhaupt leisten könnten. 

Die Pauschale bei Ippen Digital hingegen wird schon alleine dadurch erschwinglich, da die Verlage hier als Kunde vom ersten Tag an Geld verdienen. Und doppelt profitieren: Im Netzwerk von Ippen Digital erhalten auch kleine und mittlere Publisher die guten Konditionen eines großen Netzwerks - ohne selbst in irgendeiner Weise tätig werden zu müssen. Stete Optimierung durch Profis steigert zudem die Erlöse.

Bisher: Hoher Aufwand durch konkurrierende Werbe-Logiken

Momentan ist die zentrale Herausforderung der Vermarktungsstruktur die Intransparenz in der Vermarktungswertschöpfungskette. In Sachen Werbeerlöseoptimierung waren Verlage bisher nur bedingt handlungsfähig - sie hatten schlicht keine Hoheit über die Daten ihrer eigenen User

Mit Konsequenzen nicht nur für die eigene Unabhängigkeit, sondern auch fürs CMS: Mehrere Vermarktungspartner und unterschiedliche Ad-Systeme erhöhen den administrativen Aufwand; auch der Maintenance-Aufwand steigt durch die Vielzahl individueller, teils konkurrierender Werbe-Logiken. 

Ausgangssituation der Online-Vermarktung

Das Ziel: Aufwand reduzieren, Erlöse maximieren

Um die Administrationszeiten und Komplexitätskosten zu senken und die Effizienz in der Vermarktungswertschöpfungskette zu steigern, ist es sinnvoll, die Werbemittelauslieferung auf ein zentrales Adserversystem zu bündeln. Es entsteht eine transparente Vermarktungswertschöpfungskette mit Echtzeit-Ergebnissen. Sie schafft Handlungsfreiheit in Bezug auf Vermarktungsprodukte - und Flexibilität, Maßnahmen umzusetzen. 

"The Big Picture" - schnell, schlank und transparent.

Wie wird das Ziel umgesetzt?

Zunächst betrachten Ippen Digital und Traffective das digitale Vermarktungskonzept eines Publishers. Dabei werden alle technischen, administrativen und wirtschaftlichen Gegebenheiten untersucht. Was sind die Probleme? Was die Herausforderungen?

Im Anschluss werden Ideen skizziert und deren Umsetzung geplant. Das Adserver System dfp Premium wird implementiert und alle Werbepartner in der Traffective Cloud zentralisiert. Sie ersetzt jetzt - falls vorhanden - die bisherigen, unübersichtlichen und fehleranfälligen Strukturen aus vielen Partnerschaften und Werbemittelauslieferungsinstanzen. 

Wie funktioniert das genau?

Ab jetzt startet bei jedem Seitenaufruf im Hintergrund eine Auktion. Verschiedene Kunden werden gefragt, wie viel sie für den konkreten Werbeplatz bezahlen wollen. Der Meistzahlende erhält den Platz. Schon geht es los mit Geld verdienen.

Vielen Neukunden beschert das moderne Setup von Ippen Digital ein Uplift vom ersten Tag an. Sie verdienen häufig doppelt so viel wie zuvor. Als Teil des Netzwerks generieren sie jetzt Erlöse, zu denen sie als kleines, regionales Portal keinen Zugang gehabt hätten.

Die zusätzlichen Werbeerlöse der Verlage nehmen in den folgenden Monaten durch stete Optimierung deutlich zu.

Effizient und ganzheitlich

In den nächsten Wochen und Monaten verschlanken die Experten von Ippen Digital die Administration der Neukunden und machen sie flexibler in Sachen neue Werbeformen. Vermarktungsketten, sofern vorhanden, werden reduziert. Ein effizientes, ganzheitliches Vermarktungskonzept inklusive Zielgruppenvermarktung entsteht.  

Von der Idee zur technischen Lösung - Schritt für Schritt.

Yield-Technologie als zentrales Steuerungselement 

Alle Ad-Partnerschaften sowie deren Scripte werden zentralisiert aus der Traffective Cloud gesteuert, in die das AdServing ausgegliedert wurde. Die Auslieferungslogiken und Anzeigendeklarierungen (mobile, tablet, desktop) werden auf individueller Partnerebene gesteuert.

Modular können weitere Erlösquellen wie Google Consumer Survey, AdSense for Search oder Native Ads zugeschaltet werden. Neue Werbepartner können auf regionaler oder nationaler Ebene integriert werden; das zentrale Management-Backend reduziert die Administrationszeit für alle Verbundpartner. 

Traffective Technology - Strukturierung und Vereinfachung.

Ein großer Zugewinn: Transparenz

Die Kunden von Ippen Digital können ihre relevanten Kennzahlen - über Werbepartnerschaften wie Google AdExchange, Google AdSense, Google Consumer Survey, Facebook Audience Network oder Doubleclick for Publishers - ganz einfach per Login abrufen. 

Zudem wird Analytics für sie um Benchmarking im jeweiligen Vertical, Werbeerlöse der Traffic Quelle (Arbitrage Tracking) und AdBlocking Reporting erweitert.

Das Ergebnis: Prozessoptimierung und Effizienzgewinne

Durch die Implementierung des zentralen Adserver Systems – dfp Premium werden die Vermarktungsketten und damit einhergehende Ineffizienzen reduziert. Es schafft Unabhängigkeit, Flexibilität und Time to Market. Auch die Komplexitätskosten und Adminstrationszeiten sinken deutlich. Mit wachsenden Werbeerlösen wird das Yield Managements laufend optimiert. 

Digital Revenue Optimization

"Mit Traffective haben wir einen lösungsorientierten Partner gefunden, der unsere technischen Anforderungen sowohl in unseren eigenen CMS-Strukturen als auch im dfp Premium umsetzt und die Werbeerlöse für alle Werbeformen und Anbieter stetig steigert", resümiert Ippen-Digital-Geschäftsführer Benjamin Marx. Durch konstante Optimierung erhält der Kunde immer mehr von seinen Kosten zurück.  

 

Monetäre Ergebnisse.

Traffective - der perfekte Partner von Ippen Digital

Traffective unterstützt Webseiten, Apps, E-Commerce-Unternehmen, Verlagshäuser und Werbetreibende in der Strukturierung, Aussteuerung und Optimierung aller digitalen Werbeplätze und Display-Kampagnen über alle Endgeräte hinweg. Das Unternehmen betreut und vermittelt außerdem Google-Publisher-Produkte. 

Als zertifizierter Partner von Google bietet Traffective Know-how und den professionellen Einsatz aller Google Publishing Produkte. Dieser wird ergänzt durch eigen-entwickelte Tools. Ziel ist die Steigerung der Werbeerlöse. Mit dem von Google überprüften Publisher Portfolio bietet Traffective Werbetreibenden eine hohe Traffic-Qualität mit exklusiven Platzierungen.