Arbeiten bei Ippen Digital

Technik und Kultur sind Core bei ID

+
Ein ganz normaler Donnerstag bei Ippen Digital - sofern ein neuer Teil von Star Wars in den Kinos anläuft

Ippen Digital ist ein wenig nerdig, lässig und jederzeit für eine Überraschung gut: Wir entwickeln, betreiben und skalieren ein CMS auf Basis von Java – die Ippen Digital Plattform.

Dabei sind wir der zentrale digitale Think Tank für zahlreiche Regionalverlage in Deutschland – am bekanntesten sind Merkur.de, tz.de oder hna.de.

Unsere Plattform basiert auf einem strikten SaaS-Prinzip. Das bedeutet, dass unsere Projektmanager nicht einfach Tickets einkippen, die jeder halt mal haben will, sondern einen strengen Value Proposition Prozess einfordern und durchsetzen. In diesem werden der Value für den Nutzer, den Mandanten und die Plattform bewertet, festgehalten und danach priorisiert.

Die Product Owner entwickeln in einem eigenen Board die Epics und brechen diese zusammen mit den Tekkies in die Userstories herunter.

Die Technik schneidet die Stories weiter in kleinste Einheiten, die über Jira an einem Kanban-Board in einem schlanken Prozess abgeholt werden.

Wir mögen Overhead nicht so richtig gern.

Das fängt damit an, dass unsere beiden Geschäftsführer Jan Ippen (der mit dem Star Wars T-Shirt) und Benjamin Marx (der mit dem Mikro auf dem Foto) mitten unter allen Mitarbeitern sitzen, alle Termine selbst organisieren und die Türe zu beiden wie zu allen anderen immer offen steht.

Die Technik wird von Markus Franz geleitet, der selbst tief in alle Projekte involviert ist und die laufende Weiterentwicklung der Architektur ebenso wie der Prozesse vorantreibt (wir können agil und so nicht mehr hören, weil es oft nur eine Worthülse ist).

Alle Coder sitzen in einem Raum und tauschen sich unkompliziert aus. Wir achten extrem auf Wissensaustausch, Weiterentwicklung und darauf, dass jeder alles mitbekommt.

Stay focused and keep shipping

Das Produktteam ist sehr schlank gehalten. Die PMs arbeiten mit den Mandanten zusammen. Das Service-Team federt über Service-Desk alle Anfragen systematisch ab, sodass nur die essentiellen und bewerteten Tasks in der Technik aufschlagen.

Die beiden Produktjungs achten extremst darauf, keine Sonderlocken zu bauen, sondern konsolidieren alle Tasks, bis eine sinnvolle, durchgerechnete Netzwerklösung rauskommt, die dann in die SaaS eingebaut wird.

Zudem haben wir ein eigenes SEO-Team und ein Sales-Team, das alle Ad-Tasks betreut.

Resiliant scaleable performance driven software

Bei uns eingesetzte Technologien: #java #elasticsearch #spring #spring-batch #spring-integration #d3.js #angularjs #twitter-bootstrap #mysql #tomcat #oogle-dfp #scala #hadoop #rest

Sie wollen Teil unserer genialen ID-Kultur werden? Füllen Sie unsere Jobangebote auf der Webseite aus – oder bewerben Sie sich einfach initiativ!